Donnerstag, 11. November 2010


Liebe Leser,

Graz im Advent: Die Vorweihnachtszeit startet in Graz besinnlich und schmückt sich mit kitschigen, edlen und traditionellen Märkten, einem überdimensionalen Adventkalender und vielen Attraktionen.

Starten Sie die schöne Adventzeit mit einem besinnlichen Adventrundgang und lassen Sie
sich von den Bräuchen und Geheimnissen des Grazer Advents erzählen, oder genießen Sie
einen Altstadtspaziergang mit Weihnachtsmärkten.
Vielleicht überraschen sie Ihre Kinder mit dem Kinderrundgang im Advent, sie bekommen
eine Laterne und es werden „ein Rucksack voll“ Weihnachtgeschichten beim Rundgang erzählt.

Wenn sie den Grazer Advent individueller erleben möchten beginnen Sie doch mit dem
Klassiker der jedes Jahr mit Spannung erwartet wird: die Eiskrippe im Landhaushof, das Zusammenspiel aus Eiskunst, Licht und dem Flair des Landhaushofs schafft eine einzigartige Stimmung die Sie verzaubern wird.
Dann geht es gleich weiter zum Christkindlmarkt vor dem Rathaus, das übrigens am Abend als riesiger Adventkalender angestrahlt wird.
Interessieren Sie sich für Kunsthandwerk auf hohem Niveau von Top-Kunsthandwerkern
aus dem In- und Ausland, hier wird nur Erstklassiges geboten, dann auf zum Kunsthandwerksmarkt am Färberplatz.
Möchten sie es etwas moderner dann besuchen Sie doch das Kunsthandwerk am
Glockenspielplatz und Mehlplatz. Dort finden Sie z. b. Designer-Adventhütten die abends wie Kristalle leuchten.
Verschiedene Handwerksvorführungen beleben das rege Treiben auf beiden Plätzen.

Dies ist bei weitem noch nicht alles, auch empfehlen möchten wir den Altgrazer Christkindlmarkt im Franziskanerviertel, das „Wonderland“ am Mariahilferplatz, steht ganz im Zeichen von Kunst und Kreativität, Buntes aus aller Welt am Tummelplatz, die
Kinderwinterwelt am Karmeliterplatz, den Grazer Krippenweg und natürlich den entzückenden Grazer Adventzug der seine Fahrgäste ganz bequem und vor Kälte geschützt durch die Adventmärkte fährt.


Eine besinnliche Zeit wünscht

Hotel Gollner + Team

Dienstag, 2. November 2010


Liebe Leser!


Seit über 100 Jahren haben wir mitten in Graz so erwas wei ein Shopping Center Seiersberg, nur viel schöner und zu Fuß erreichbar, nämlich den "Kastner & Öhler". Das Kaufhaus wurde vor ca. 100 Jahren vom selben Architekten gebaut, der auch das Grazer Opernhaus geplant hat.


Jetzt erweiterte das bekannt Innenstadtkaufhaus seine Verkaufsfläche mit einem spektakulären Projet, einem Bronzedach nach den Plänen des berühmten spanischen Architekten Nieto-Sobejano. In diesem Bronzedach, ein durchaus reizvoller Kontrast auf dem altehrwürdigen Gebäude und in Einverständnis mit den Welterbeschützern der Unesco, finden 10.000 m2 neue Verkaufsflächen, darunter Dachterrassen mit Restaurant Platz.


So wurden beim Kastner & Öhler die Verkaufsflächen von 30.000 auf 40.000 m2 erweitert und alleine das Mode Areal nimmt 15.000 m2 ein und ist somit ein Fashion Departement Store. Aber auch "Alles für Zuhause", jeher ein wichtiger Sotimentsbestandteil, bekam einen neuen Auftritt.

Nicht zuletzt macht die Schauküche im Erdgeschoß auch Kochvorführungen möglich, die zum Mitkochen und Gustieren einladen.


Nehmen Sie sich Zeit, bummeln Sie durch das moderne Kaufhaus und genießen Sie die beeindruckende Architektur des neuen Kastner & Öhler in Graz.


Wir wünschen viel Spass beim Einkaufen!