Dienstag, 21. Juni 2011



Liebe Leser,






styriarte 2011 - "Im schweren Leichten"

Auch dieses Jahr freuen sich sowohl Klassikliebhaber, als auch einfach Fans von guter Musik auf die styriarte 2011, die zwischen 24. Juni und 24. Juli 2011 stattfindet.
Blättert man im Lexikon, so findet man dort seit 1985, wo die erste Auflage des Festivals mit Schwerpunkt Johann Sebastian Bach stattfand, folgende Beschreibung des Wortes
styriarte [lat. –ital.]: die, sommerliche Musikfestspiele der Steiermark.
Genau das sind sie auch nach wie vor: Musikfestspiele, die sich in den letzten Jahren schon allen Großen der klassischen Musik (Monteverdi, Haydn, Mozart, Beethoven, Mendelsohn… u.v.m.) gewidmet haben!
Seit 1992 werden auch thematische Zusammenhänge hergestellt wie zum Beispiel der „Sommer Nacht Traum“, „Raum und Klang“ oder „Einfach klassisch“.


Durch die styriarte ist es aber vor allem gelungen den bahnbrechenden und international sehr bekannten Dirigenten Nikolaus Harnoncourt eng an seine Heimatstadt zu binden. Neben dem Concentus Musicus Wien, einem von Nikolaus Harnoncourt genial geführten Ensemble für alte Musik, hat sich das überaus dynamische Chamber Orchestra of Europe als bevorzugter Klangkörper der styriarte erwiesen.
Eine unverwechselbare Note der styriarte liegt außerdem im reizvollen Ambiente, in dem die Konzerte stattfinden. Die außergewöhnlich gut erhaltene Altstadt der steirischen Landeshauptstadt Graz mit ihren weithin bekannten historischen Plätzen und Sälen bietet den Festspielen einen unvergesslichen Rahmen.

Die Highlights in diesem Jahr 2011:
Smetana: Die verkaufte Braut (halbszenische Produktion) Arnold Schoenberg Chor, Chamber Orchestra of EuropeDirigent: Nikolaus Harnoncourt24., 26., 28., 30. Juni, 2., 4. Juli 2011jeweils 19 Uhr, Helmut-List-Halle
Haydn: Caecilienmesse, Hob. XXII:5Arnold Schoenberg Chor, Concentus Musicus WienDirigent: Nikolaus Harnoncourt9., 10. Juli 2011jeweils 20.30 Uhr, Pfarrkirche Stainz
Haydn: Sinfonien (Le Matin, Le Midi, Le Soir, u.a.)Concentus Musicus WienDirigent: Nikolaus Harnoncourt15., 16., 17. Juli 2011jeweils 20 Uhr, Helmut-List-Halle