Mittwoch, 28. September 2011


Liebe Leser,

das älteste österreichische Museum, das Universalmuseum Joanneum, seit 1811,

wurde zum Stiftungsjubiläum im November 2011 generalsaniert.

Damit wird ein Bauvorhaben abgeschlossen das in jeder Hinsicht außergewöhnlich

ist.

Das Joanneumsviertel liegt im Kern der geschützten Grazer Altstadt und jeglicher architektonische

Eingriff erfordert eine besonders respektvoller Herangehensweise.

2006 gewann die ARGE Nieto Sobejano Arquitectos aus Madrid einen europaweiten

Architekturwettbewerb mit dem Vorschlag, das neue Besucherzentrum unterirdisch zu

situieren. Damit gibt es einen einzigen klaren und direkten Eingriff, der in der urbanen

Umgebung praktisch verschwindet.

Ist das Grazer Stadtzentrum für seine Dachlandschaft berühmt, so entwickelt sich diese Projekt direkt

unter dem Boden.

Durch kegelförmige Einschnitte in der Decke des unterirdischen Zubaus gelangt Licht in die

Räume, ein großer zentraler Kegel bildet den Haupteingang.

Das Joanneumsviertel wird durch diesen Eingang und neue Treppen- und Liftkerne im

Altbestand weitgehend barrierefrei zugänglich.

Das Besucherzentrum schafft eine Verbindung zwischen allen Gebäuden und dient als

Entree mit Museumsshop und Veranstaltungssaal.

Im zweiten Untergeschoß wird der Speicher für das Bücherdepot der Landesbibliothek

untergebracht.

Alle Abteilungen in der Innenstadt sind mit einer Eintrittskarte (24 Std. Karte und

oder 48 Stunden Karte sowie einer 3-Tageskarte) zu besichtigen.

Neu sind die Multimedialen Sammlungen der verschiedenen Kommunikationsmedien.

Das Landesmuseum verfügt über einen bedeutenden Stand von 2,5 Millionen Fotografien,

Filmen und Tonbandaufzeichnungen sowie digitalen Medien.

Für das Landesmuseum Joanneum sollten Sie sich also doch einige Zeit vormerken.

Wir wünschen eine interessante Zeit in Graz

Ihr Hotel Gollner Graz + Team

Dienstag, 27. September 2011

G R A Z E R H E R B S T M E S S E 2011

Die Grazer Herbstmesse 2011 präsentiert sich mit einem starken Mix aus wesentlichen Neuerungen und bewährten Angeboten an fünf spannenden Tagen und sechs Nächten mit einer neuen Tageskombination:

Sie startet am Mittwoch, 28. September mit dem Opening, an dem alle Messehallen und das Freigelände ab 18 Uhr geöffnet sind, und das bei freiem Eintritt! Anschließend geht sie von Donnerstag, 29. September bis Montag, 3. Oktober (1 Euro-Tag) täglich ab 10 Uhr in Szene. Dieses Mal geht außerdem der so beliebte Vergnügungspark am Wochenende nach der Herbstmesse im Rahmen der „Gebrauchtwagenmesse“ in die Verlängerung!

Abgesehen von diesen Änderungen gibt es in diesem Jahr noch folgende Highlights:

Hubert Neuper eröffnet mit der Winter-Arena die Schisaison in der Steiermark

Das Programm beinhaltet u.a. eine Leistungsschau der steirischen Schiregionen mit ihren vielen Winter-Aktiven, Wettbewerbe für die Messebesucher, den Schüler-Schwerpunkt am Donnerstag, tägliche Verlosungen und Diskussionen - Idole des Wintersports und Après Ski inklusive!

Neue Erlebniswelt „Genuss, Tracht und Handwerk“ im Obergeschoß der Halle A

Die neue Erlebnis- und Einkaufswelt stellt im Obergeschoß der Halle A kulinarische Qualitätsprodukte, hochwertige Trachtenmode und handwerkliche Meisterleistungen in den Mittelpunkt.

In der Stadthalle rücken Lifestyle, Design und Wellness ins Rampenlicht

Während sich der Bau-Bereich besonders stark im Erdgeschoß der Halle A präsentiert, wird die Stadthalle zum Refugium für Lifestyle, Design und Wellness.

Neuer Modellbau-Schwerpunkt bringt Action in die Halle C und in den Messepark

Top-Angebote für die ganze Familie und der größte Vergnügungspark der Steiermark

Die diesjährige Sonderausstellung wird erstmals in den Foyers der Stadthalle inszeniert und ist dem Thema „Faszination Energie“ gewidmet. Die Messehalle D wird zum Shopping-Eldorado alla Italia, während im Obergeschoss Künstler auf sich aufmerksam machen. In der Halle E treffen die Besucher auf jede Menge Messeangebote für den Haushalt. Auf die kleinen Messebesucher wartet in der Halle F eine eigene Kinderwelt mit täglichen Experimentiershows, Spielmobilen bis hin zur Kinderpolizei.
Und er wird natürlich nicht fehlen - der größte Vergnügungspark der Steiermark! Heuer sorgen unter anderem zwei Neuigkeiten für feucht-fröhlichen Fahrspaß: „Big Splash“, die Wildwasserbahn mit 14m Höhe und einem 232m langen Wildwasserkanal und das „Watterbubblez“, bei dem die Besucher in überdimensionalen Luftblasen im Wasserbecken laufen, springen und sich drehen können, ohne dabei nass zu werden.

Starke Thementage als starke Publikumsmagneten

Mittwoch ab 18 Uhr: Messe-Opening bei freiem Eintritt
Donnerstag: Damen-Tag mit speziellen Angeboten für die weiblichen Besucher
Kinder- und Jugend-Tag - freier Eintritt bis 18 Jahre
Freitag: SPAR-Tag mit vielen außergewöhnlichen Messeangeboten
Samstag: Tag der Tracht mit Modenschauen und Trachten-Gewinnspiel
Sonntag: Tag der Familie mit einem bunten Unterhaltungsprogramm
Montag: 1 Euro Tag mit 1 Euro Eintritt und Ermäßigungen im Vergnügungspark

Also noch einmal zum mitschreiben:

Die Grazer Herbstmesse 2011 findet

von 28. September (Eröffnung ab 18 Uhr) bis 03. Oktober 2011

täglich ab 10 Uhr statt.

Auch bei dieser Veranstaltung können Sie wieder einmal von der idealen Lage des Hotel GOLLNER Graz profitieren und das Messegelände sowohl zu Fuß, als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, in weniger als 10 Minuten erreichen.