Donnerstag, 27. Oktober 2011



Kaiser Josef Platz - Bauernmarkt






Dieser seit 1928 bestehende Bauernmarkt bietet auf einer Marktfläche von etwa 4.700m2 landwirtschaftliche, saisonale Produkte von zahlreichen Produzenten aus Graz und Umgebung.
Ob Kernöl, steirische Äpfel, Käferbohnen, Karotten, Salat, saisonales Gemüse, Obst oder steirisches Fleisch und Blumen: hier gibt es alles Typische aus der Region, vieles auch aus biologischem Anbau.
Der Markt dominiert mit farbenfrohem Bild, einfache Holzstände unter Bäumen geben ein reges Marktleben. Im Norden rundet das erst 1899 eröffnete Opernhaus das Ganze fast repräsentativ ab und im Westen entstand 1824 die Heilandskirche.
Besonders im Advent und zu Ostern werden hier Kunstwerke an Gestecken und Raumschmuck angeboten. An manchen Samstagen kann man sogar einem Korbflechter beim Ausüben seines Handwerks zusehen.
Außer all den Bauernständen findet man hier natürlich auch einen Würstelschnellimbiss, ein gutes Fischgeschäft, beste Feinkost, diverse Blumenläden und den ein oder anderen Geheimtipp.
Sehr von Vorteil ist, dass der Kaiser Franz Josef Platz nachts, ohne Marktstände, als großer Parkplatz dient.
Er hat eine lange Geschichte, bis ins 19. Jahrhundert trug er den Namen Holzmarkt, weil hier die Holzhändler ihren Standplatz hatten. Erst danach wurde er in Kaiser-Josef Platz umbenannt.
Hier für Interessierte noch etwas mehr zur Geschichte: Als Kaiser Josef II., der Sohn Maria Theresias, 1782 Graz zur offenen Stadt erklärte, wurde das Glacis (Festungsvorfeld) überflüssig und versteigert.
In der Folge errichtete Kaspar Andreas Jakomini seine Vorstadt südlich des Eisernen Tores. Die Stände kauften das Gebiet östlich davon, der Magistrat das Areal im Westen zur Mur hin. Der Rest ging an Private. Der Magistrat setzte sein Gebiet an der Mur als Holz- und Viehmarkt ein. 1790 tauschten aber Magistrat und Stände ihre Grundstücke.
Seit 1823 bezeichnete der Magistrat sein neues Areal als Holzplatz, weil hier die Holzhändler ihren Standplatz hatten. 1879 wurde der Platz in Kaiser-Franz-Josef-Platz umbenannt.
Verfügbarkeit:Ganzjährig (Montag-Samstag jeweils morgens bis mittags)
Montag bis Samstag von 6:00 bis 13:00 (besonders beliebt an Freitagen und Samstagen)
Vom Hotel GOLLNER Graz aus können Sie in nur 2 Gehminuten in dieses herrliche Ambiente eintauchen!!!