Donnerstag, 26. April 2012


Styriarte 2012 "FamilienMenschen"


Stattfinden wird das Festival (von 22. Juni bis 22. Juli 2012 ), wie jedes Jahr, an vielen verschiedenen Schauplätzen. Wobei die wunderschönen Spielstätten allein schon einen Besuch wert wären: innerhalb von Graz zum Beispiel öffnen die Franziskaner-, die Herz-Jesu- und die Mariahilferkirche ihre Pforten für die Festivalbesucher, außerdem der Stefaniensaal, der Minoritensaal und selbstverständlich die eigens von Harnoncourt mitgestaltete Helmut-List-Halle; rund um Graz kann man das Ambiente des Freilichtmuseums Stübing, der Stiftsbasilika Rein oder der Pfarrkirche Stainz genießen.
1877 komponiert Antonín Dvořák sein großes "Stabat mater", nachdem ihm seine drei Kinder gestorben waren. Nikolaus Harnoncourt stellt dieses Meisterwerk in den Mittelpunkt seines Engagements in der styriarte 2012. Eine Familiengeschichte, die nicht nur persönliche Trauer, sondern vor allem Trost und Hoffnung für jeden bereithält, der zuhören mag.
Womit wir gleich beim Titel der Styriarte 2012: "FamilienMenschen" wären. Wobei hier nicht unbedingt die "traditionelle" Familie gemeint ist, die man sich ja bekanntlich nicht aussuchen kann, sondern jene "FamilienMenschen", die im Verein oder irgendeiner anderen Gemeinschaft aufgehen und sofort auf ihre Mitmenschen zugehen. Diesen Familienmenschen widmet die styriarte ihre neue Saison.
Familie – das ist auch für viele Künstler mehr als eine bloße Gemeinschaft per Geburt. Viele musikalische Genies wären ohne ihre Familien nie das geworden, als was sie uns heute erscheinen, sind ohne ihre Familien gar nicht zu verstehen.
Beispiele hierfür sind die riesige Musikerdynastie, in die Johann Sebastian Bach hineingeboren wurde, oder der extrem ehrgeizige Vater von
Wolfgang Amadeus Mozart oder Johann Strauss' Musikerfamilie, in der sich ein ständiger Konkurenzkampf abspielte.
Man kann sicher gespannt sein was sich Nikolaus Harnoncourt wieder hat einfallen lassen um Klassikfans und solchen, die es noch werden wollen, ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.
Ihr Hotel GOLLNER Graz wünscht jedenfalls allen Besuchern genau so ein tolles Erlebnis, dass Sie natürlich mit einer Übernachtung in unserem Haus ideal abrunden könnten. Vielleicht lässt sich Ihr Aufenthalt ja auch mit einem unserer Packages kombinieren.
Alle nötigen Informationen finden Sie auch auf den nachstehenden homepages:
www.hotelgollner.com
www.styriarte.com