Freitag, 19. Dezember 2014



Vegetarische und Vegane Lokale in Graz

Die Zeiten, in denen Vegetarier in Gaststätten, bestenfalls zwischen Reis, Erdäpfeln oder Salat wählen konnten, sind gottseidank ja schon lange vorbei. Heutzutage kann man sogar als strikter Veganer Lokale finden, in denen äußerst kreativ gekocht wird.
Speziell als Grazer ist man, was fleischlose Kost betrifft, besonders gut aufgehoben. Es gibt zum einen zahlreiche Lokale, die schon seit Jahren bewährt und beliebt sind und zum anderen drängen immer mehr neue Konkurrenten auf den Markt, da die Nachfrage ständig steigt.
Der bekannteste „Evergreen“ ist sicher das Mangolds, wo auf den stetigen Kundenzuwachs vor zwei Jahren mit einem Umbau geantwortet wurde. Auch das Ginko in der Grazbachgasse wurde zu klein für die große Gästeschar, worauf ebenso das Raum- und Speiseangebot vergrößert wurde. Zu den altbewährten Standorten sind auch das Vegane Restaurant Café Erde, die vegan-vegetarische Postgarage (Do-Sa bis 1 Uhr nachts geöffnet), der Veggie-Corner (Würstlstand ohne Würstl) und Kürbis & Kuchen, wo schon um 7:30 Uhr morgens aufgesperrt wird, zu zählen.
Die, seit wenigen Wochen eröffnete, Erbse International möchte über den vegetarischen Tellerrand hinausblicken und türkische, israelische, karibische oder indische Snacks anbieten. Erbsen und Hummus sollen hier sozusagen die Headliner sein. Amikaro Vegano wiederum ist der erste rein vegane Lebensmittelladen in Graz. Bei Tischlein deck‘ dich/Laden 21 haben Restaurant und Lebensmittel-Shop fusioniert. Im Innenhof der Schmiedgasse 23a wird hier von Montag bis Samstag ein abwechslungsreiches Mittagsmenü aus garantiert regionalen Zutaten kredenzt.
Auch im Hotel GOLLNER nehmen wir beim Frühstück selbstverständlich Rücksicht auf fleischlose Wünsche, sind aber auch immer dankbar für Anregungen. Bei der Auswahl des richtigen Lokals stehen wir ohnehin immer mit Rat und Tat zu Seite, egal ob „Fleischfresser“ oder Veganer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen