Montag, 14. Dezember 2015


EISLAUFEN IN GRAZ ! ! !

 

Auch wenn die Temperaturen im November 2015 größtenteils keine gefrorene Eisschicht und somit auch kein Eislaufen zuließen, so lassen sich der Winter und die damit verbundene Kälte trotzdem irgendwann nicht mehr aufhalten. Spätestens wenn am 20. November die Grazer Winterwelt am Karmeliterplatz eröffnet wird, ist der Startschuss für alle begeisterten EisläuferInnen gefallen. Denen steht nämlich, täglich ab 9 Uhr, eine 700 große Fläche zur Verfügung. Davor heizen, bei der Eröffung ab 17 Uhr, die Girls von Dynamo Graz dem Publikum ein.

Ein andere Grazer Eislaufmöglichkeit unter freiem Himmel, hat fast schon Kultcharakter: der Hilmteich! Es gibt seit Jahrzehnten fast keinen Grazer Schüler, der nicht irgendwann seine Kufenspuren im Eis, des von den Enten so geliebten Teiches, hinterlassen hat. Sobald die Eisschicht dick genug ist, kann man, täglich von 10 bis 21 Uhr, das besondere Ambiente des Hilmteiches mit Umgebung, auf Schlittschuhen genießen.

Gottseidank gibt es, abgesehen von den Freiluft-Eislaufplätzen, eine Location in Graz, wo Eislaufverrückte immer auf ihre Kosten kommen:

die Eishalle Liebenau! Beim sogenannten Publikumseislaufen (die Eishalle ist ja auch Heimat des Icehockey-Vereins Graz 99ers) kann man, täglich am Nachmittag bzw. Dienstag bis Freitag auch vormittags, auf der Kunsteisbahn die eine oder andere Runde drehen. Auch hier schafft die große Eisfläche, in Kombination mit der großen Halle und den Tribünen, eine besondere Atmosphäre. Die Möglichkeit sich Eislaufschuhe auszuborgen gibt es an allen drei Standorten, doch in Liebenau wird auch ein Schuhschleifservice angeboten.

Die genauen Preise für das „eisige Vergnügen“ erfährt man auf den Homepages oder auf Nachfrage, insgesamt lässt sich jedoch sagen, dass Eislaufen  vergleichsweise eine äußerst günstige Angelegenheit ist.

 



www.elz.at

 Bild: Graz Tourismus