Samstag, 28. April 2018


MAI-AUSFLUG

mit Spaziergang, Kulinarik und Museum

 

Nach überdurchschnittlich warmen Temperaturen im April, sollte einem frühsommerlichen Monat Mai eigentlich nichts im Weg stehen. Die ideale Jahreszeit, weil nicht zu kalt und nicht zu heiß, um die abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten in und um Graz zu erkunden. Mit dem PKW sind es ca. 20 Minuten bis zum ersten bzw. zweiten-, der drei Ziele unseres Vorschlages. Doch diese Strecke ist auch bei Fahrrad-(Radweg R39) und Motorradfahrern sehr beliebt. Sollten Sie öffentliche Verkehrsmittel bevorzugen, kann man den Bus der GrazLinien mit der Nummer 48 besteigen. In diesem Fall muss man bei der Haltestelle Thalersee aussteigen und kann gleich direkt loswandern. Die Liegenschaft Thalersee wurde übrigens 2014 von der Stadt Graz bzw. der Holding Graz zur Gänze erworben, um es den Grazern dauerhaft als Naherholungsgebiet zur Verfügung stellen zu können.

Es gibt also entweder die Möglichkeit auf 1,3 km. einfach den See zu umrunden,  was eben einen schönen Spaziergang bedeutet. Oder man begibt sich vom Café-Restaurant aus auf einen 9km. langen Rundweg, der dem berühmtesten Sohn des Ortes Thal gewidmet ist: Arnold Schwarzenegger. An ihm kommt man in dieser Gegend im wahrsten Sinne des Wortes einfach nicht vorbei. Zum Beispiel hat der ehemalige „Gouvernator“ seiner Ex-Frau Maria Shriver in einem Boot den Heiratsantrag gemacht.

Was uns zu einer dritten interessanten Option bringt, eine schöne Zeit am Thalersee zu verbringen: wenn man sich nämlich ein Boot mietet und damit eine Runde dreht, was für bis zu 4 Personen, 8,- Euro pro Stunde kostet.

Die Gehzeit für den Schwarzenegger-Rundweg beträgt ca. 3 Stunden. Während dieser Zeit durchquert man den Stocker Wald und passiert interessante Örtlichkeiten wie die
Burgruine Unterthal, die vom Künstler Prof. Ernst Fuchs entworfene Pfarrkirche Sankt Jakob oder den Freizeitpark der Gemeinde Thal.

Und wer möchte kann sich eben entweder kurz, oder doch etwas ausgiebiger auch noch dem Arnold-Schwarzenegger-Museum widmen.

Hunger und Durst haben sich inzwischen mit Sicherheit eingestellt! Also schnell weiter zum kulinarischen Abschluss unseres Mai-Ausfluges: der Mostbuschenschank Mausser.

Diese Buschenschank steht seit 1985 für höchste Qualität. Das gilt zum einen für die große Auswahl an köstlichen, hausgemachten warmen und kalten Speisen (besonders empfehlenswert sind auch die Süßspeisen wie z.B. die verschiedenen Strudel mit saisonalem Obst), zum anderen aber im besonderen für die tollen Apfelmoste, Apfelsäfte, Apfelschaumweine und Edelbrände, die die Familie Mausser auf 8 ha Anbaufläche produziert. Dafür wird der Betrieb auch seit Jahren mit Preisen überhäuft. Sozusagen zum „drüberstreuen“ wird auch noch eine herrliche Aussicht, vom wunderschönen Gastgarten und dem Wintergarten aus, geboten.

Das Hotel GOLLNER-Team wünscht allen, die zu diesem Mai-Ausflug ausschwärmen ein schönes „2018-Aprilwetter“ und viel Spaß!
 
arnieslife.com


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen