Sonntag, 22. Juli 2018


DIE GRAZER „OLDTIMER-BIM“

– eine echte Attraktion…


 

…nicht nur für Nostalgiker und Eisenbahnromantiker, sondern einfach für alle Touristen und Einheimische, die dem Charme der historischen Straßenbahn nicht widerstehen können. Für manche Großstädte sind diese Tramways zu einem echten Wahrzeichen geworden. Man denke nur an die berühmte Kabelstraßenbahn in San Francisco, oder an die historischen Bahnen in Barcelona, Triest oder Prag.

In Graz wurden die Triebwagen der Type 200, Baujahr 1949, bis 1986 im normalen Straßenverkehrsbetrieb eingesetzt. Danach wurde diese Garnitur zwar nach Amsterdam verkauft, im April 2011 aber wieder nach Graz zurückgeholt. Zwei Sommer lang fungierte die dafür adaptierte Straßenbahn dann als
„Radl-Bim“. Man konnte also sogar sein Fahrrad mitführen.

Abgesehen davon initiierte der Verein Tramway Museum Graz zu speziellen Anlässen immer wieder Ausfahrten. Im Rahmen der Grazer Herbstmesse wird, von 27. September bis 1. Oktober, wieder ein solch besonderer Anlass zelebriert: die Jubiläumswoche zur Feier von 140 Jahren (1878-2018) Straßenbahn in Graz. Hier werden unter anderem eine Fahrzeugparade und eine Sonderausstellung zu diesem Thema geboten.

Wer aber diesen runden Geburtstag einfach „nur“ als Anlass nehmen will eine Runde mit der Oldtimer-Bim zu drehen, hat bis 9. September, jeweils Freitag, Samstag und Sonntag, von 9 bis 18 Uhr, die Möglichkeit dazu. Die dafür vorgesehene Strecke beginnt bei der Haltestelle Laudongasse und endet beim Murpark. Man kann also sowohl am Hauptbahnhof, als auch im Park&Ride-Bereich des Murparks zusteigen.

Das Platzangebot in so einem Gefährt hat natürlich ebenso seine Grenzen wie der Komfort. Doch obwohl die Fahrt vollkommen kostenlos ist, ist das Erlebnis einfach unbezahlbar…
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen