Donnerstag, 18. April 2019


KONZERTMONAT MAI

 

Das Grönemeyer-Konzert im März (Grazer Stadthalle) war, wie kaum anders zu erwarten, ein voller Erfolg. Das bedeutet aber nicht, dass damit sozusagen „das ganze Pulver schon verschossen wurde“. Ganz im Gegenteil, der heurige Konzert-Sommer fängt ja gerade erst richtig an und der kalendarische Sommerbeginn ist sowieso noch in relativ weiter Ferne.

Ein absoluter Pflichttermin steht bereits Anfang Mai (6. Mai + ein Zusatztermin am 7. Mai) im Kalender. Alleine schon deshalb, weil es sich um die allerletzten Auftritte in Graz (Stadthalle), im Rahmen einer Abschiedstournee handelt. Alle Fans, die es ja äußerst zahlreich gibt, wissen spätestens jetzt, dass es sich nur um die EAV handeln kann. Und genau diese treuen Fans werden der ErstenAllgemeinenVerunsicherung, die zwar aus der Steiermark kommt, aber bis weit über deren Grenzen bekannt und beliebt ist, sicher den würdigen Abschied bereiten, den sich diese tolle Band verdient hat. Die herausragenden Songtexte haben ohnehin Bestand für die Ewigkeit: von „Ba-Ba-Banküberfall“, über „am Schotterteich von Mistelbach, da wird sogar die Christel schwach“, bis hin zum „Märchenprinz aus der Provinz“, der im „Vogerltanz“ die „Nummer Ans“ ist.

Ebenfalls aus Österreich kommt das nächste Konzerthighlight, das am 18. Mai auf der Kasemattenbühne zu sehen sein wird. Wobei die Nationalität bei weitem nicht die einzige Gemeinsamkeit mit der EAV ist. Auch Christina Stürmer lässt sich in das Genre Austropop einordnen, alleine schon weil auch sie auf Deutsch, oder besser gesagt auf Österreichisch singt. Dennoch gibt es selbstverständlich auch auffällige Unterschiede, denn Frau Stürmer und ihre Musiker haben durchaus einen eigenen Stil entwickelt. Nun ist die ehemalige Castingshow-Teilnehmerin also mit ihren etwas älteren Hits, aber vor allem natürlich mit Songs aus ihrem neuen Album, auf Österreich-Tournee und macht im Mai eben auch in Graz Station.

So empfehlenswert diese österreichischen Künstler auch sein mögen, zum Abschluss möchte ich Ihnen auch noch eine international äußerst renommierte Rockgruppe aus Großbritannien, wärmstens an Herz legen: MUSE! Ob die Band mit dem Aktuellen- („Simulation Theory“) an das Vorgänger-Album nahtlos anknüpfen kann, wird sich erst noch zeigen. Denn mit dem letzten Werk „Drones“ konnten sie in unfassbaren 21 (!) Ländern, den ersten Platz in den Charts holen und wurden mit unzähligen Musikpreisen (u.a. 2 Grammys) überhäuft. So oder so gilt MUSE als eine der besten LIVE-Bands der Welt und sie werden sicher eine bombastische Bühnenshow mit nach Graz bringen. Zu sehen am 29. Mai ebenfalls in der Grazer Stadthalle, die übrigens mit der Straßenbahn, dem Taxi, aber sogar auch zu Fuß, in nur wenigen Minuten vom Hotel GOLLNER aus erreichbar ist.

Es gibt also schon jetzt mindestens drei Gründe, um sich auf den Konzertmonat Mai 2019 freuen zu können…